Erfolgsmodell Boarding School

Immer mehr deutsche Schülerinnen und Schüler entscheiden sich für den Besuch eines britischen Internats. Hierfür gibt es gute Gründe:

  • Ob Hochbegabung oder Lernschwäche – eine gute Boarding School fördert jedes Kind nach seinen individuellen Bedürfnissen
  • Lehrer haben in England einen anderen Stellenwert und sind entsprechend motiviert und engagiert
  • Kleine Klassen machen es möglich, den Unterrichtsstoff anschaulich und interessant zu vermitteln. Lernen macht plötzlich Spaß!
  • Ein Riesenangebot an zusätzlichen Aktivitäten in Sport, Kunst und Musik hilft den Schülern, ganz neue Seiten an sich zu entdecken
  • Der Aufenthalt in der Ferne fördert den Blick über den Tellerrand sowie eigenständiges Denken und Handeln
  • Noch dazu wird die Weltsprache Englisch nebenbei fließend gelernt


Nicht zuletzt ist der Besuch einer britischen Boarding School eine wunderbare Chance, internationale Freundschaften fürs Leben zu schließen: Die ideale Vorbereitung auf das spätere Berufsleben in einer globalen Gesellschaft.

Als ich zum allerersten Mal in Ardingly ankam, war ich begeistert von der Vielfalt der Möglichkeiten. Ob ich für mein Internat Fußball spielen durfte oder meine Meinung in einer der zahlreichen Schulclubs vertreten konnte, fand ich, dass es immer etwas Spannendes zu tun gab. Sehr wichtig war es in der ganzen Zeit auch, dass ich mich akademisch hervorragend weiterentwickeln konnte. Die Unterstützung der Lehrer hat unheimlich motivierend auf mich gewirkt und auch meine Mitschüler haben mir sehr geholfen: Wir haben uns akademisch gegenseitig immer sehr positiv “gepusht”. Das Resultat war ein sehr sehr guter IB Abschluss, den ich mir Dank des tollen Umfeldes in Ardingly erarbeitet habe. Ohne Zweifel waren die vergangen zwei Jahre in England für meine persönliche und akademische Entwicklung das Beste, was mir hätte passieren können."

(Philipp, war 2020-2022 am Ardingly College)