Informationen zu Covid-19 und dem Internatsaufenthalt

Aktuelles (Stand 25. Juli, unverändert seit 23. Juli 2021)

Seit 19. Juli sind Bulgarien und Hongkong auf Großbritanniens Green List, Kroatien und Taiwan auf der sogenannten Green Watch List. Die Balearen sind wieder auf der Amber List. Für alle anderen EU-Länder (außer Bulgarien, Madeira und Malta) gelten weiterhin die Bestimmungen für Amber List Länder. 

Die neuen Reiseerleichterungen gelten nur für Personen mit Wohnsitz in Großbritannien, die eine Impfung über den NHS erhalten haben. Kinder unter 18 sind laut den neuen Regeln zwar auch ohne Impfung von der Quarantäne ausgenommen, aber dies gilt nur für Kinder mit Wohnsitz bzw. Aufenthaltsrecht in Großbritannien. Für alle anderen, d.h. alle Schüler, die im Herbst ihren Internatsaufenthalt neu beginnen, gilt zur Zeit noch die Pflicht zur Quarantäne. 

Aktuelle Zahlen zur Covid-19 Pandemie in Großbritannien: Daily summary | Coronavirus in the UK 

Reisen nach Großbritannien

Für die Einreise nach Großbritannien gibt es für Besucher aus EU-Ländern vorerst keine Änderungen. Die seit 19. Juli gültigen Reiseerleichterungen gelten nur für Erwachsene mit Wohnsitz in Großbritannien, die eine Impfung über den NHS erhalten haben. Kinder unter 18 sind laut den neuen Regeln zwar auch ohne Impfung von der Quarantäne ausgenommen, aber dies gilt nur für Kinder mit Wohnsitz bzw. Aufenthaltsrecht in Großbritannien. Für alle anderen, d.h. alle Schüler, die im Herbst ihren Internatsaufenthalt neu beginnen, gilt zur Zeit noch die Pflicht zur Quarantäne. 

Die aktuellen Bestimmungen für die Einreise nach Großbritannien unterscheiden sich je nach dem, aus welchem Land man einreist. Es gibt drei Kategorien (Listen):

Green List - Amber List - Red List

Bulgarien, Malta und Madeira sind auf der Green List. Alle anderen EU Länder sind aktuell auf der Amber List. Damit gelten für Einreisende aus diesen Ländern weiterhin ein Negativtest bei der Einreise sowie eine 10-tägige Quarantäne sowie zwei PCR-Tests vor Ort. Die Quarantäne kann nach dem fünften Tag durch einen weiteren negativen PCR-Test verkürzt werden.

Detailliertere Infos dazu

  • Alle Reisende nach Großbritannien benötigen den Nachweis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Zusätzlich müssen vorab zwei weitere Corona-Tests gebucht werden (für den zweiten und achten Tag nach Einreise). Die Tests sind kostenpflichtig. Ein Liste der von der Regierung genehmigten Anbieter der Tests finden Sie hier.
  • Alle Reisende nach Großbritannien müssen frühestens 48 Stunden vor der Einreise eine "Passenger Locater Form" ausfüllen, d.h. sich elektronisch anmelden. Beim Ausfüllen dieses Formulars benötigen Sie auch die Bestätigungscodes für die beiden verpflichten Tests am Tag 2 und 8, ohne die sich die elektronische Anmeldung nicht abschließen lässt. 
  • Quarantäne:  Alle Reisende aus dem Ausland müssen sich für zehn Tage in häusliche Quarantäne ("self-isolation") begeben, entweder in einem Quarantäne-Hotel oder an ihrem Reiseziel. Die Quarantäne gilt für die Dauer des Aufenthalts - die häusliche Quarantäne darf also verlassen werden, wenn man das Land auf direktem Weg wieder verlässt.
  • "Test to Release" nach dem fünften Tag: Unabhängig von den verpflichtenden Tests am zweiten und achten Tag, gibt es in England die Möglichkeit, sich zu einem weiteren Test am fünften Tag nach Einreise anzumelden. Sofern dieser negativ ist, kann die Quarantäne vorab beendet werden („Test to release“). Auch bei einer Befreiung von der Quarantäne bleibt aber der Test am achten Tag verpflichtend. Dieses vorzeitige Ende der Quarantäne mithilfe des Test to Release ist in ENGLAND möglich, in Schottland und Wales leider nicht.
  • Weitere Details finden Sie auch auf den Seiten des Auswärtigen Amts Reisehinweise Großbritannien und auf der Internetseite der deutschen Vertretungen in Großbritannien.

Ein vollständiger Impfschutz entbindet derzeit nur Personen mit Wohnsitz in Großbritannien mit Impfung über den NHS von diesen Verpflichtungen.

Für die Einreise aus Ländern, die auf der Red List stehen, gilt: 

  • Für diese Länder gilt ein Einreiseverbot nach Großbritannien. Dieses Einreiseverbot gilt auch, wenn man sich zehn Tage vor der Einreise in einem dieser Länder aufgehalten hat und auch für Transitreisende, die durch diese Länder gereist sind. Ausnahmen gelten lediglich für Briten, Irische Staatsangehörige und Drittstaatsangehörige mit Wohnsitz oder Aufenthaltsrecht im Vereinigten Königreich. Derzeit ist kein EU-Land auf dieser Red List. 
  • Reisende aus diesen Travel Ban/Red List-Ländern müssen sich für zehn Tage in einem Quarantäne Hotel einmieten, eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne durch einen negativen Corona-Test ist nicht möglich. Für Internatsschüler besteht allerdings die Ausnahme, dass sie die Quarantäne in ihrem Internat absolvieren dürfen.  
  • Eine Einreise nach Großbritannien aus Ländern auf der Red List ist nur über fünf Flughäfen erlaubt: London-Heathrow, London-Gatwick, London-City, Birmingham und Farnborough.

 

Reisen von Großbritannien nach Deutschland

Das Robert Koch-Institut stuft das Vereinigte Königreich Großbritannien seit 7. Juli als Hochinzidenzgebiet ein. Dies bedeutet:

  • Bevor Sie einreisen, müssen Sie sich unter https://www.einreiseanmeldung.de registrieren und die Bestätigung in elektronischer Form (PDF) oder in Papierform bei Einreise mitführen.

  • Alle Personen, die per Flugzeug nach Deutschland einreisen, müssen vor dem Abflug dem Beförderer einen negativen Covid-19 Test vorlegen. Impf- und Genesenennachweise sind einem negativen Testnachweis im Rahmen der Nachweispflicht gleichgestellt.

  • Alle Personen, die nicht mit dem Flugzeug reisen, müssen spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negatives Testergebnis oder einen Impf- oder Genesenennachweis vorlegen.

  • Bei Ankunft sind Sie verpflichtet, sich unverzüglich auf direktem Weg nach Hause - oder in eine sonstige Beherbergung am Zielort – zu begeben und 10 Tage in Quarantäne zu gehen. Die häusliche Quarantäne kann vorzeitig beendet werden bzw. muss nicht angetreten werden, wenn ein Genesenennachweis, ein Impfnachweis oder ein negativer Testnachweis über das Einreiseportal der Bundesrepublik unter https://www.einreiseanmeldung.de übermittelt wird. Die Quarantäne kann jeweils ab dem Zeitpunkt der Übermittlung beendet werden. Nach Voraufenthalt in Hochinzidenzgebieten kann eine Testung jedoch frühestens fünf Tage nach Einreise vorgenommen werden. 

Weitere Informationen finden Sie in der Coronavirus-Einreiseverordnung (CoronaEinreiseV), den Seiten des Bundesinnenministeriums, des Auswärtigen Amts und des Bundesministeriums für Gesundheit.

 

Der Internatsalltag unter Covid-19, Covid-Safe Charter

Die britischen Internate haben inzwischen viel Erfahrung, wie der Internatsalltag trotz Corona-Maßnahmen und diversen Beschränkungen spannend und abwechslungsreich gestaltet werden kann. Seit Mitte März 2021 finden in GB normaler Präsenzunterricht für alle Jahrgänge sowie die üblichen Sport- und Freizeitaktivitäten in den Internaten statt. 

Der Verband der britischen Internatsschulen (Boarding School Association, BSA) unterstützt die Internate hier z.B. durch die Entwicklung der "Covid-Safe Charter", die die große Mehrheit der Internate unterschrieben und umgesetzt haben. Hier ist der Text auf Englisch und auf Deutsch:

 


Online Learning Angebote

 (Foto: St. Clare's, Oxford)

Nachdem die Online Englischkurse in den Sommerferien 2020 so ein großer Erfolg waren, führen manche Schulen das Online Angebot auch während des regulären Schuljahres fort. Wer will, kann sein Englisch also nachmittags - nach Ende des deutschen Schultages - zum Beispiel mit "Conversation Classes" oder Ähnlichem weiter vertiefen. Wir haben eine Übersicht der besten Angebote für Sie erstellt, die sie über den Bereich Sprachkurse in der Navigation finden oder direkt hier