Informationen zu Covid-19 und dem Internatsaufenthalt

Aktuelles (Stand 22. Februar 2021)

Wiedereröffnung der Schulen

  • Gültig für ENGLAND: Die Schulen in England werden in der Woche ab 8. März zum Präsenzunterricht zurückkehren. Regelmäßige Corona-Tests bei allen Lehrern und Schülern und eine Maskenpflicht im Klassenzimmer und in allen gemeinschaftlichen Bereichen sind geplant. 
  • Gültig für SCHOTTLAND: Die Schulen werden ab 22. Februar schrittweise geöffnet. Zunächst dürfen allerdings nur Grundschüler und Schüler und Schülerinnen der Abschlussklassen, die noch praktische Arbeiten im Zusammenhang mit ihrem Fach zu erledigen haben, wieder auf den Campus zurück. Alle anderen bleiben noch bis mindestens Mitte März Zuhause. Details finden Sie in der Veröffentlichung vom 16. Februar 2021.
  • Gültig für WALES: Am 22. Februar beginnt der Präsenzunterricht für die "Foundation" learners (3-7 Jährige), die übrigen Grundschüler und Abschlussklassen Year 11 und Year 13 sollen ab dem 15. März folgen, dann die übrigen Schüler. Details sind in der Guidance Return to School Arrangements enthalten (Stand 19.02.2021).

*********************************************************************************************************************************************

Absage der IB-Prüfungen im Mai 2021 in Großbritannien

Am 15. Februar hat die IB Organisation bekannt gegeben, dass die IB-Prüfungen im Mai 2021 in Großbritannien nicht stattfinden werden. Hier ein Auszug aus der E-Mail an die britischen Headmaster/Headmistresses und IB Coordinators:

The IB has taken the decision not to hold examinations in the UK, following further active discussions with Ofqual throughout the past week. This decision has been taken on the basis that local examinations have also been cancelled for students in the UK and because for many schools in the UK it is very unlikely that examinations will be able to be administered due to ongoing disruption. This applies to all schools in England, Scotland, Wales, Jersey, Guernsey and the Isle of Man (there are no IB schools in Northern Ireland).

Diese erneute Absage der IB-Prüfungen wird keine Auswirkungen auf die spätere Anerkennung des IB-Abschlusses als Hochschulzugang in Deutschland haben. Schon in 2020, als die IB-Prüfungen ebenfalls abgesagt worden waren, bestätigte die Kultusministerkonferenz, dass alle IB-Abschlüsse in gewohnter Weise anerkannt werden. Siehe hierzu auch:
https://anabin.kmk.org/filter/news/newsdetails/artikel//international-baccalaureate-diploma-2.html

********************************************************************************************************************************************** 

Absage der GCSE-, IGCSE- und A-Level-Prüfungen im Sommer 2021

  • Die GCSE-, IGCSE- und A-Level-Prüfungen im Sommer 2021 sind abgesagt worden. Wie die Schüler und Schülerinnen dieser Abschlussklassen trotzdem dieses Jahr Noten erhalten sollen, wird von Ofqual (Office of Qualifications and Examinations Regulation, das dem Department of Education angehört) festgelegt werden. Hierzu fand von 15. bis 29. Januar 2021 eine "Open Consultation" statt, deren Ergebnisse Ende Februar vorliegen sollen. Die bisherigen Vorschläge von Ofqual finden Sie hier.
  • Die Entscheidung, dass auch IGCSE-Prüfungen abgesagt werden, kam später, aber wurde am 19. Februar 2021 ebenfalls bestätigt. 
 

Reisen nach/von Großbritannien

Einreise nach Großbritannien: 
Bitte informieren Sie sich vor der Abreise über die aktuellen Bestimmungen für die Einreise nach Großbritannien. Hier ein Überblick:

  • Im Moment gilt in Großbritannien ein Einreiseverbot für Reisende aus Ländern auf der "Red List" mit vielen Virus-Mutationen. Dieses Einreiseverbot gilt auch, wenn man sich zehn Tage vor der Einreise in einem dieser Länder aufgehalten hat und auch für Transitreisende, die durch diese Länder gereist sind. Ausnahmen gelten lediglich für Briten, Irische Staatsangehörige und Drittstaatsangehörige mit Wohnsitz oder Aufenthaltsrecht im Vereinigten Königreich. Deutschland ist hiervon nicht betroffen, Portugal allerdings schon.
  • Reisende aus diesen Travel Ban/Red List-Ländern müssen sich für zehn Tage in einem Quarantäne Hotel einmieten, eine vorzeitige Beendigung der Quarantäne durch einen negativen Corona-Test ist nicht möglich.

Für die Einreise aus Ländern, die nicht auf der "Red List" stehen, gilt: 

  • Für alle Einreisenden nach Großbritannien gilt eine Pflicht zur elektronischen Anmeldung, die innerhalb von 48 Stunden vor der Einreise über das Internet gemacht wird. 
  • Außerdem benötigen alle Reisende nach Großbritannien den Nachweis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf. Sie müssen zusätzlich neben diesem Corona-Test vor Einreise zusätzlich vorab zwei weitere Tests buchen (für den zweiten und achten Tag nach Einreise). Die Buchung muss vor/bei Einreise nachgewiesen werden und ist kostenpflichtig. Den Fluglinien/Beförderungsunternehmen ist die Beförderung nach Großbritannien ohne einen Nachweis über die Buchung weiterer Tests nach Einreise untersagt.
  • Quarantäne:  Alle Reisende aus dem Ausland müssen sich für zehn Tage in häusliche Quarantäne ("self-isolation") begeben, entweder in einem Quarantäne-Hotel oder an ihrem Reiseziel. (Ausnahme: Wer nach SCHOTTLAND einreist, muss sich vorab in ein Quarantäne-Hotel einbuchen.) Die Quarantäne gilt für die Dauer des Aufenthalts - die häusliche Quarantäne darf also verlassen werden, wenn man das Land auf direktem Weg wieder verlässt.
  • "Test to Release" nach dem fünften Tag: Unabhängig von den verpflichtenden Tests am zweiten und achten Tag, gibt es in England die Möglichkeit, sich zu einem weiteren Test am fünften Tag nach Einreise anzumelden. Sofern dieser negativ ist, kann die Quarantäne vorab beendet werden („Test to release“). Auch bei einer Befreiung von der Quarantäne bleibt aber der Test am achten Tag verpflichtend. Dieses vorzeitige Ende der Quarantäne mithilfe des Test to Release ist in ENGLAND möglich, in Schottland und Wales leider nicht.
  • Weitere Details finden Sie auch auf den Seiten des Auswärtigen Amts Reisehinweise Großbritannien und auf der Internetseite der deutschen Vertretungen in Großbritannien.

Rückreise von Großbritannien nach Deutschland: 

 

Der Internatsalltag unter Covid-19

Wie meistern unsere britischen Partnerschulen angesichts der strengen Covid-19 Hygiene- und Schutzmaßnahmen den akademischen, sportlichen und sozialen Alltag? Darüber sprachen unsere Gäste am 12.12.2020 in unserem Webinar "Daily Life at British Boarding Schools in Times of Covid". Möchten Sie die Veranstaltung noch einmal anschauen? Senden Sie uns gerne eine kurze Mail.

Wie die Internate in Großbritannien den Alltag neu organisiert haben, können Sie auch in folgenden beispielhaften Konzepten nachlesen:

Fast alle Schulen haben den "Covid-Safe Charter" unterschrieben, der vom Verband der britischen Internatsschulen, der Boarding Schools Association (BSA), entwickelt wurde. Hier ist der Text auf Englisch und auf Deutsch:

 


Online Learning Angebote

 (Foto: St. Clare's, Oxford)

Nachdem die Online Englischkurse in den Sommerferien 2020 so ein großer Erfolg waren, führen manche Schulen das Online Angebot auch während des regulären Schuljahres fort. Wer will, kann sein Englisch also nachmittags - nach Ende des deutschen Schultages - zum Beispiel mit "Conversation Classes" oder Ähnlichem weiter vertiefen. Wir haben eine Übersicht der besten Angebote für Sie erstellt, die sie über den Bereich Sprachkurse in der Navigation finden oder direkt hier