Informationen zu Covid-19 und dem Internatsaufenthalt

Aktuelles (Stand 23. Januar 2021)

Schulschließungen bis Mitte Februar 2021

  • Gültig für ENGLAND: Seit 5. Januar 2021 gilt in ganz England ein neuer Lockdown. Dies bedeutet leider auch, dass alle Schulen geschlossen werden und ab sofort nur online unterrichtet wird. Diese Schließung gilt zunächst bis zu den Half Term Ferien, d.h. Mitte Februar. Hier ist der Link zur Veröffentlichung der Regierung vom 4. Januar 2021: https://www.gov.uk/guidance/national-lockdown-stay-at-home
  • Gültig für SCHOTTLAND: Auch in Schottland wurde am 4. Januar ein neuer Lockdown ausgerufen, so dass auch hier die Schulen bis Mitte Februar geschlossen bleiben. In der Zwischenzeit findet der Unterricht auch nur online statt.
  • Gültig für WALES: Der Unterricht findet nun auch bis voraussichtlich Mitte Februar online statt. 

Absage der GCSE- und A-Level-Prüfungen im Sommer 2021

  • Die GCSE- und A-Level-Prüfungen im Sommer 2021 sind abgesagt worden. Wie die Schüler und Schülerinnen dieser Abschlussklassen trotzdem dieses Jahr Noten erhalten sollen, wird von Ofqual (Office of Qualifications and Examinations Regulation, das dem Department of Education angehört) festgelegt werden. Hierzu findet von 15. bis 29. Januar 2021 eine "Open Consultation" statt. Ofqual bittet Schulleiter, Lehrer, Schüler, Eltern und andere betroffene Personen um ihre Einschätzung und Feedback zu den von Ofqual unterbreiteten Vorschlägen, wie die Benotung erfolgen soll. Weitere Informationen und die der "Consultation" zugrunde liegenden Vorschläge von Ofqual finden Sie unter:

    https://www.gov.uk/government/consultations/consultation-on-how-gcse-as-and-a-level-grades-should-be-awarded-in-summer-2021 

  • Nach heutigem Stand werden die IGCSE-Prüfungen wie gewohnt stattfinden.

Teilweise Aufhebung der Beschränkungen im Reiseverkehr zwischen Großbritannien und Deutschland

  • Seit 1. Januar 2021 gibt es eine wichtige Änderung bei dem kurz vor Weihnachten verfügten Beförderungsverbot: Das Verbot wurde für deutsche Staatsangehörige und weitere Personengruppen aufgehoben, solange sie ein negatives Testergebnis (in deutscher oder englischer Sprache) mitführen, das nicht älter als 48 Stunden ist. Es werden sowohl PCR- als auch Antigentests anerkannt. 
  • Wichtig: Der Test kann nicht mehr bei oder unmittelbar nach der Einreise nachgeholt werden. Weitere Details finden Sie auf der Seite des Auswärtigen Amts und auch auf Informationen zur Pandemielage im Vereinigten Königreich und Hinweise für Reisende.

Covid-19 Mass Testing Programme

Am 4. Januar startet ein "Covid-19 National Testing Programme" mit dem alle Schüler und Lehrer in den staatlichen und privaten Schulen Großbritanniens regelmäßig getestet werden sollen. Es sind noch nicht viele Informationen hierzu verfügbar bis auf ein Handbuch für die Schulen für die Durchführung dieser Mass Tests. Sie finden es hier: Schools and Colleges Handbook.

Vertrieb von FFP-2 (KN95) Masken

Falls Sie noch weitere FFP-2 (KN95) Masken benötigen, dürfen wir an dieser Stelle auf das Angebot eines ehemaligen Schülers von uns aufmerksam machen. Benjamin Wendelstadt, der von 2016-2019 an der Christ's Hospital School war (siehe sein Portrait auf S. 25 unseres Katalogs) und inzwischen studiert, hat eine kleine Firma gegründet und verkauft FFP-2 (KN95) Masken im Nebenerwerb zu seinem Studium. Falls Sie Interesse haben, ist Ben per E-Mail unter  benjamin (@ ) wendelstadt.eu zu erreichen. Eine Schachtel mit zehn Masken kostet bei seiner Firma BW Enterprises e.K. derzeit € 33,50, Mengenrabatte sind möglich. 

 

Reisen nach/von Großbritannien

Einreise nach Großbritannien: 
Bitte informieren Sie sich vor Abreise über die aktuellen Bestimmungen für die Einreise nach Großbritannien. Hier ein Überblick:

  • Negativer Corona-Test bei Einreise: Seit 18. Januar 2021 benötigen alle Reisende nach Großbritannien den Nachweis eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 72 Stunden sein darf.
  • Quarantäne: Reisende aus dem Ausland müssen sich außerdem für 10 Tage in häusliche Quarantäne ("self-isolation") begeben. Ein vorzeitiges Ende der Quarantäne mithilfe eines negativen Corona-Tests ist in ENGLAND nach dem 5. Tag möglich („Test to release for international travel“), in Schottland und Wales leider nicht. Die Quarantäne gilt für die Dauer des Aufenthalts - die häusliche Quarantäne darf also verlassen werden, wenn man das Land auf direktem Weg wieder verlässt. 
  • Für alle Einreisenden nach Großbritannien gilt eine Pflicht zur elektronischen Anmeldung, die frühestens 48 Stunden vor der Einreise gemacht werden und ausschließlich übers Internet erfolgen kann. Diese soll die britischen Behörden in die Lage versetzen, im Falle entdeckter Corona-Infektionen eine Nachverfolgung zu ermöglichen. Daher müssen zahlreiche Angaben einschließlich des Beförderungsmittels sowie des Ortes angegeben werden. Hier geht es direkt zu der elektronischen Anmeldung.

Rückreise von Großbritannien nach Deutschland: 

  • Siehe oben den Hinweis, dass deutsche Staatsbürger nun wieder regulär von Großbritannien nach Deutschland reisen können, allerdings muss ein negativer Corona-Test mitgeführt werden.
  • Ganz Großbritannien gilt derzeit laut Robert-Koch-Institut als Risikogebiet. Einzige Ausnahmen sind die Isle of Man, die Kanalinsel Guernsey und weitere Überseegebiete. Den aktuellen Stand finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes: Reisehinweise für Großbritannien.
  • Was bei der Einreise aus einem Risikogebiet zu beachten ist, finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Gesundheit: Aktuelle Informationen für Reisende. Wer zum Beispiel aus einem Risikogebiet kommend nach Deutschland einreist, muss sich seit dem 8. November vor der Einreise über die Webseite www.einreiseanmelden.de digital anmelden und sich anschließend für 10 Tage in Quarantäne begeben.  

 

Der Internatsalltag unter Covid-19

Wie meistern unsere britischen Partnerschulen angesichts der strengen Covid-19 Hygiene- und Schutzmaßnahmen den akademischen, sportlichen und sozialen Alltag? Darüber sprachen unsere Gäste am 12.12.2020 in unserem Webinar "Daily Life at British Boarding Schools in Times of Covid". Möchten Sie die Veranstaltung noch einmal anschauen? Senden Sie uns gerne eine kurze Mail.

Wie die Internate in Großbritannien den Alltag neu organisiert haben, können Sie auch in folgenden beispielhaften Konzepten nachlesen:

Fast alle Schulen haben den "Covid-Safe Charter" unterschrieben, der vom Verband der britischen Internatsschulen, der Boarding Schools Association (BSA), entwickelt wurde. Hier ist der Text auf Englisch und auf Deutsch:

 


Online Learning Angebote

 (Foto: St. Clare's, Oxford)

Nachdem die Online Englischkurse in den Sommerferien 2020 so ein großer Erfolg waren, führen manche Schulen das Online Angebot auch während des regulären Schuljahres fort. Wer will, kann sein Englisch also nachmittags - nach Ende des deutschen Schultages - zum Beispiel mit "Conversation Classes" oder Ähnlichem weiter vertiefen. Wir haben eine Übersicht der besten Angebote für Sie erstellt, die sie über den Bereich Sprachkurse in der Navigation finden oder direkt hier